Fête de l'Europe in Ouistreham Riva-Bella

 

 

 

Die Partnerschaft zwischen Lohr am Main und Ouistreham Riva-Bella mit neuem Schwung.

 

Der Präsident des Partnerschaftsvereins Ouistreham Riva-Bella hat den Partnerschaftsverein Lohr am Main  in die normannische Stadt am Ärmelkanal eingeladen. Der Anlass war das „Fête de l'Europe“ mit den weiteren Partnerstädten von Ouistreham Riva-Bella, Angmering (England) und Braine l'Alleud (Belgien). 20 Lohrer machten sich an Christi Himmelfahrt auf den langen Weg nach Ouistreham Riva-Bella. 

Die Lohrer wurden überaus herzlich empfangen. Da sie alle nicht das erste Mal zu Besuch waren und bereits Freunde und Bekannte in der Stadt im Calvados hatten, war die Unterbringung kein Problem. 

Im Programm für die beiden darauffolgenden Tage blieb fast keine Zeit für eigene Erkundigungen. 

 Am Freitag, 15. Mai wurde das „Musée de la Tapisserie“ in Bayeux besucht. Der circa 70 Meter lange gestickte Teppich entstand in der 2. Hälfte des 11. Jahrhunderts und zeigt die Eroberung Englands durch den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer, die mit der Schlacht von Hastings am 14. Oktober 1066 endete.
 

 

 Für einen Rundgang durch die Gassen der Altstadt von Bayeux mit seinen alten Fachwerkhäusern und einen Besuch der Kathedale Notre-Dame von Bayeux blieb nur wenig Zeit.

     
     

 Große Mühe gab sich der Partnerschaftsverein Ouistreham Riva-Bella mit dem gemeinsamen Abendessen in der Grange aux Dîmes. Bei einem Aperitif war bereits Gelegenheit, sich auszutauschen. Das reichhaltige Buffet war nicht nur etwas für das Auge, sondern ließ auch alle guten Vorsätze vergessen. 

 
     
     

Im offiziellen Teil des Abends dankte Marianne Drexler, 1. Vorsitzende des Partnerschaftsvereins Lohr am Main unter anderem den Ouistrehamer Familien für die freundliche Aufnahme weit über zwei Jahrzehnte hinaus. Es seien in den Jahren Freundschaften entstanden, die mit den gegenseitigen Besuchen gepflegt werden. 

Ruth Steger, 3. Bürgermeisterin von Lohr, überbrachte die Grüße der Stadt Lohr am Main mit einem kleinen Fass Bier für das Comité und einem T-Shirt mit dem Motiv vom „Lohrer Horrorwittchen“ für Bürgermeister Roman Bail. Der Bürgermeister lies es sich nicht nehmen, das T-Shirt sofort zu tragen. 

     
     
     
 

Die Stimmung an diesem Abend war wunderbar und viele Erinnerungen an gemeinsam verbrachte Stunden wurden wieder wach. Von Sprachschwierigkeiten war kaum etwas zu spüren. 

Der Samstag 16. Mai stand ganz im Zeichen Europas. Der Partnerschaftsverein Ouistreham Riva-Bella organsierte eine gemeinsame Fahrt mit den Franzosen, Engländern und Belgiern nach Arromanches-les-Bains. Dort besuchten wir das „Musée du Débarquement“, das neben dem eigentlichen Museum mit einer Dokumentation der Invasion ein 360-Grad Kino hat. Hier sahen die Besucher einen emotionalen Film über die Landung der Alliierten an der französischen Küste im Jahr 1944. 

Für einen Spaziergang in Arromanches-les-Bains und seinem Strand mit den vielen steinernen Zeugen der Invasion blieb auch noch Zeit. 

 
     

 
Zum Abschluss des Tages gab die Stadt Ouistreham Riva-Bella ein offizielles Essen in der Granges aux Dîmes anlässlich des Europafestes mit den drei Partnerstädten Angmering, Braine l'Alleud und Lohr am Main. Bürgermeister Roman Bail beschwor mit den anwesenden Bürgermeisterinnen der Partnerstädte noch einmal den europäischen Geist und sagte, dass wir nur gemeinsam die Zukunft gestalten können. Der Abend klang mit Musik und Tanz aus.   

Die beiden Vorstände der Partnerschaftsvereine Lohr am Main und Ouistreham Riva-Bella kamen auch zu einer offiziellen Besprechung zusammen. Die Anregungen für neue Kontakte zwischen Sport und Kultur waren willkommen und wurden in den Terminkalender aufgenommen. 

Mit dem Wetter hatten die Lohrer Glück. Neben Sonne gab es zwar viel kühlen Wind, aber der störte niemanden. Die Verabschiedung am Sonntag Morgen dauerte lange, denn man mußte nochmals alle Erlebnisse des Wochenendes besprechen. Mit entsprechend guter Stimmung wurde die Heimfahrt angetreten. 

 

Peter Drexler

Pressewart Partnerschaftsverein Lohr a. Main e. V.